Informationsquellen zum Coronavirus

Sie suchen Informationen zum Coronavirus?

Bitte beachten Sie die täglich aktualisierten Informationsangebote auf der Internetseite der Stadt Heidelberg: https://www.heidelberg.de/hd/corona-virus_+die+lage+in+heidelberg.html

 

Wichtige Infos zum Coronavirus gibt es bei diesen Institutionen:

Gesundheitsamt – Rhein-Neckar-Kreis: www.rhein-neckar-kreis.de

Infotelefon 06221 522-1881 (Montag bis Sonntag, 7.30 bis 21 Uhr).

Ab Samstag, 14. März, ist die Hotline abends nur noch bis 19 Uhr erreichbar.

Stadt Heidelberg: Informationshotline zum Corona-Virus unter 06221 321 8212 (Montag bis Sonntag, 24 Stunden).

Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg: www.gesundheitsamt-bw.de

Info-Hotline 0711 904-39555 (9 bis 16 Uhr).

Robert Koch-Institut: www.rki.de

Das Robert Koch-Institut (RKI) ist die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention.

 

Weiterführende Informationen finden Sie auf folgenden Seiten:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung:

Allgemeine Infos: https://www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html

Infografiken (Die 10 wichtigsten Hygienetipps): https://www.infektionsschutz.de/mediathek/infografiken.html

YouTube-Kanal der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: https://www.youtube.com/channel/UCdbDIUyaDXemK4pfV6fqdcQ

Verbraucherzentrale:

Wie Sie sich schützen und wer sich testen lassen sollte: https://www.verbraucherzentrale.de/aktuelle-meldungen/gesundheit-pflege/coronavirus-wie-sie-sich-schuetzen-und-wer-sich-testen-lassen-sollte-45054

Bundesministerium für Gesundheit

Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Weltgesundheitsorganisation (WHO):

http://www.euro.who.int/de/home

 

Bundesweite Corona-Hotlines:

Bundesweiter ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117

Unabhängige Patientenberatung Deutschland: 0800 0117722

 

Ich befürchte mich infiziert zu haben. Was tun?

Das Gesundheitsamt Heidelberg warnt davor, bei Krankheitszeichen wie Fieber oder Schnupfen die Hausarztpraxis oder ein Krankenhaus aufzusuchen.

Wenden Sie sich zuerst telefonisch bei der Hotline des Gesundheitsamts unter der Telefonnummer 06221 / 522-1881. Unter der Servicenummer gibt es sieben Tage die Woche von 7.30 bis 21 Uhr Antworten und Hinweise zu Symptomen, Inkubationszeit und Schutz vor Ansteckung. Die Beratung umfasst auch die Frage, für wen und wann eine Testung auf das Virus sinnvoll ist.

Update vom 12.März:  Weil insbesondere in den Abendstunden zwischen 19 und 21 Uhr das Anrufaufkommen sehr gering ist, hat das Landratsamt beschlossen, dass die Hotline ab Samstag, 14. März, abends nur noch bis 19 Uhr erreichbar ist.

Bitte beachten Sie, dass vor einer Testung eine telefonische Rücksprache zwingend erforderlich ist!

Nach 21 Uhr können sich Erwachsene telefonisch an die neue Infektionsambulanz unter der Nummer 06221/56-8626 wenden. Für Kinder und Jugendliche ist die Notfallambulanz der Kinder- und Jugendmedizin zuständig. Diese erreichen Sie unter der Telefonnummer 06221/56-4823.

One thought to “Informationsquellen zum Coronavirus”

Kommentare sind geschlossen.