Eltern Treff-Digital

Der wöchentliche Eltern-Kind-Treff mit Spielenachmittag und Familiencafé im Mehrgenerationenhaus wird für die Zeit der Kontakt-Einschränkungen in den virtuellen Raum verlegt. Der virtuelle Treff für die Eltern findet über einen Video-Anruf statt. Anstatt das lebendige Miteinander, den Austausch von Ideen, Bastelaktivitäten, gemeinsamen Lachen und allerlei anderem ausfallen zu lassen, wird ein neuer Raum geöffnet, um mal andere Gesichter und Stimmen zu hören und zu sehen.

Die Termine für den Treff sind immer Dienstag von 16-17Uhr eingeplant, gerne können andere Terminbedürfnisse geäußert werden.

Weitere Informationen finden Sie hier

Virtueller Nachbarschaftsstammtisch

Gemeinsam- statt einsam!

Der virtuelle Nachbarschaftsstammtisch findet über einen Video-Anruf statt. Anstatt Treffen mit Freunden, Nachbarn und Bekannten aus dem Viertel ausfallen zu lassen, bietet das Mehrgenerationenhaus jetzt diese besondere Form des Austausches an. Wer weiß, vielleicht entstehen die besten Ideen für Unterstützung im gemeinsamen Austausch, andere (Kultur-) Angebote werden entwickelt oder es tut gut, einfach mal andere Gesichter und Stimmen zu hören.

Die Termine für Nachbarschaftsstammtische sind für abends ab 20h an unterschiedlichen Wochentagen eingeplant.

Weitere Informationen finden Sie hier

Trotz der Corona-Krise gibt es Hilfe für Tafel-Kunden*innen

Die Heidelberger Südstadt-Tafel startet am nächsten Mittwoch eine Aktion zur Verteilung von Essenspakete an deren Kunden.
Diese Aktion soll gerade die von der aktuellen Coronakrise besonders betroffenen Menschen ergänzend mit Lebensmitteln des täglichen Bedarfs schnell und zielgerichtet unterstützen.

Ab Mittwoch, 1.4.2020 erhalten Sie bis auf weiteres an zwei Tagen in der Woche in der Kirche St. Michael (direkt hinter dem Tafelladen in der Südstadt) Lebensmittel.
Mittwoch   13:00 – 16: 00 Uhr
Freitag       11:00 – 14:00 Uhr

Alle weiteren Informationen zu aktuellen Hilfsangeboten finden Sie hier

Definitiv: Der Wochenmarkt wird verlegt

Jetzt ist es sicher: der Rohrbacher Wochenmarkt wird vorübergehend auf den Kerweplatz in der Achim-von-Arnim-Straße verlegt. In einer Presseinformation der Stadt Heidelberg von heute heißt es:

In Zeiten der Coronavirus-Pandemie ist auf dem angestammten Platz des samstäglichen Wochenmarkts vor dem Rathaus in Rohrbach nicht genügend Platz, damit der vorgeschriebene Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen den Menschen eingehalten werden kann. Ab Samstag, 28. März 2020, werden die Marktstände deshalb bis auf Weiteres auf den Kerweplatz an der Achim-von-Arnim-Straße verlegt. Der Wochenmarkt ist von Oktober bis Ende März samstags geöffnet von 8 bis 13 Uhr und an den Samstagen ab April bis September von 7 bis 13 Uhr.

Alle anderen Wochenmärkte in den Stadtteilen sind wie gewohnt geöffnet. Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich auf allen Wochenmärkten an die aktuellen Abstandsregeln zu halten. Die Öffnungszeiten der Märkte sind online zu finden unter www.heidelberg.de > Leben > Wochenmärkte.

WEBINAR: Einstieg in ZOOM

Kostenfreie Einführung in das Konferenzprogramm „Zoom“

Donnerstag, 9. April 2020, 10:00 Uhr, digital direkt im Zoom Programm

Jede*r spricht derzeit darüber – doch was ist das eigentlich, dieses Zoom?

Im Webinar wird das Konferenz-Programm vorgestellt. Es wird gezeigt, wie man eigene digitale Treffen organisiert und welche Funktionen das Programm für strukturierte Online-Treffen mit sich bringt.

Einwählen per PC

  1. Auf folgenden Link klicken: https://zoom.us/j/866132311
  2. Passwort eingeben: 212850

Einwählen per Smartphone App

  1. App runterladen und öffnen
  2. Meeting ID eingeben: 866 132 311
  3. Passwort eingeben: 212850

Informationen erhalten Sie über:

biwaq@habito-heidelberg.de

Für Fragen oder Hilfe beim Einwählen erreichen Sie das BIWAQ-Team bis Donnerstag 9 Uhr.

Fahrradverleih Radolino in Ihrer Nähe bietet Fahrradreparaturen an

Viele von Ihnen kennen Wolfgang Richert und sein Team von Radolino sicher von einer der unzähligen RadCHECKs, die normalerweise gerade jetzt im Frühling und im Sommer auf den zahlreichen Veranstaltungen in ganz Heidelberg angeboten werden.

Vielleicht haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des RadCHECKs auch schon mal Ihr Fahrrad  auf die Verkehrssicherheit geprüft, kleinere Wartungsarbeiten durchgeführt wie z.B. Bremsen nachgestellt, die  Reifen aufgepumpt oder  die Kette geölt.

Normalerweise ist dieses Angebot für Sie kostenfrei.

Ihren Lohn erhält das Team von Radolino dann von der Stadt, genauer vom Amt für Verkehrsmanagement.

 

Aufgrund von Corona fallen solche Veranstaltungen nun leider aus.

Das Fahrrad braucht man trotzdem!

Der Fahrradverleih Radolino in Ihrer Nähe bietet Fahrradreparaturen an – schnell, einfach und technisch gut, mit sicherer Übergabe im Freien.

Sie unterstützen einen lokalen Betrieb und bleiben jederzeit mobil!

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter der Nummer 0163 6213898 zwecks Terminvereinbarung.

 

Wolfgang und sein Team freut sich auf Sie!

 

Firma Radolino

Lahrer Str. 24
69126 Heidelberg

Virtuelles Jobfrühstück

Wir laden Sie ein, mit uns in der virtuellen Welt zu frühstücken. Wir möchten mit Ihnen über Ihre aktuelle berufliche Situation sprechen und einen Ausblick geben, wie wir als BIWAQ-Projekt weiter für Sie da sind und auch Informationen zu aktuellen Stellenangeboten geben.

Wann? Mittwoch, 22.04.2020 von 09.30 bis 10.30 Uhr

Wie? Wir treffen uns auf der ZOOM-Plattform.

Teilnahme per PC

Einfach auf den Link klicken: https://zoom.us/j/729855877
Passwort: 539609

Teilnahme per Smartphone

App herunterladen und einwählen:                                                                                                                Meeting-ID: 729 855 877
Passwort: 539609

Falls Sie Hilfe brauchen mit Zoom oder einen Testlauf benötigen, melden Sie sich gerne!
E-Mail Kontakt: lukas.renz@caritas-heidelberg.de

Das Jobfrühstück ist ein kostenfreies Angebot. Der Caritasverband Heidelberg e.V., die Heidelberger Dienste gGmbH und Habito e.V. laden Sie im Rahmen des BIWAQ-Projektes Hasenleiser – Fit für die digitale Zukunft der Stadt Heidelberg herzlich ein. Das Programm „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ wird durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Informationen für Gewerbetreibende im Hasenleiser

Liebe Gewerbetreibende,

in dieser schweren Zeit möchte das BIWAQ-Projekt Ihnen Hilfestellungen geben und Ansprechpartner sein. Sie können mich bei Fragen zu möglichen Maßnahmen und finanziellen Hilfen kontaktieren. Wir werden Sie unterstützen, indem wir Sie an die richtigen Ansprechpartner vermitteln, oder wenn Sie Hilfe bei Antragsstellungen benötigen.

So erreichen Sie mich:

E-Mail: lukas.renz@caritas-heidelberg.de

Telefon: 0152/03238524

Ihr BIWAQ-Team

Eine Übersicht mit wichtigen Kontakten und Informationen zu Maßnahmen wie Kurzarbeit finden Sie hier zum Herunterladen. Das Dokument wird laufend aktualisiert.

Das BIWAQ-Team ist weiter für Sie da!

Auch wenn unsere Veranstaltungen derzeit leider abgesagt oder verschoben werden müssen: Das BIWAQ-Team ist weiter für Sie da!

So erreichen Sie uns per E-Mail bzw. telefonisch:

Für Gewerbetreibende:
Lukas Renz: lukas.renz@caritas-heidelberg.de

Für Arbeitssuchende:
Telefonische Beratung rund um die Jobsuche und berufliche Orientierung:                                       Alexandra Wagner: wagner@hddienste.de; 0176-23376132
Mareike Keppler: keppler@hddienste.de; 0176-23376125

Fragen zur den Qualifizierungen rund um die Begegnungsjurte:                                                            Linda Behrisch: linda.behrisch@habito-heidelberg.de

Nachbarschaftliches Miteinander geht auch ohne direkten Kontakt

Liebe Hasenleiser*innen,

in der vergangenen Woche hat sich einiges in unserem Alltag sowie im nachbarschaftlichen Zusammenleben verändert. Zwar sind wir dazu aufgerufen, Abstand zu halten, aber ein gutes Miteinander ist auch ohne sich zu berühren oder zu sehen möglich. Das sehen wir an den vielen Gruppen, Initiativen und Projekten, die in den letzten Tagen entstanden sind, um Helfende und Hilfesuchende, beispielsweise für das Einkaufen, das Unterrichten oder die Landwirtschaft, zu vermitteln. Damit dabei der Überblick nicht verloren geht, finden Sie hier eine Zusammenstellung von Internetseiten mit Plattformen, Telefonnummern und weiteren Infos. So hoffen wir, dass jede hilfesuchende Person die entsprechende helfende Hand findet.

Bitte erzählen Sie auch Nachbar*innen, die nicht online vernetzt sind von entsprechenden Angeboten und geben gern unsere Telefonnummer weiter 06221/330 330. Wir vermitteln gerne weiter oder helfen beim Ausfüllen von Online-Formularen.

Alles zu Corona in Leichter Sprache

Einkaufshilfe für Risikogruppen des Caritas-Verbandes Heidelberg

Landwirtschaft

Sie wollen landwirtschaftliche Betriebe unterstützen bzw. Sie suchen Helfer*innen?

Eine umfassende Übersicht zu weiterführenden Links bezüglich Landwirtschaft finden Sie hier:

Medizinische Auskunft

  • Corona-Verdacht: 116 117 bzw. den Hausarzt oder das örtliche Gesundheitsamt
  • Infotelefon Gesundheitsamt Heidelberg: 06221/ 1881; Montag bis Sonntag 07.00 – 19.00 Uhr
  • Landesgesundheitsamt Baden-Württemberg: 0711/ 904 39555; Montag – Sonntag 9.00 -18.00 Uhr
  • Für Gehörlose und Hörgeschädigte: Fax: 030 340  60 66  07;   info.deaf@bmg.bund.de  und info.gehoerlos@bmg.bund.de;   Gebärdentelefon: gebaerdentelefon.de/bmg/
  • Informationen über Desinfektionsmittel, Handschuhe und Mundschutz – auch wenn etwas gespendet werden möchte: Kassenätzliche Vereinigung Baden-Württemberg Praxisservice: 0711/ 7875 3300; Montag – Freitag 08.00 – 16.00 Uhr, praxisservice@kvbawue.de
  • Allgemeine Informationen über das Coronavirus von Prof. Dr. Hans-Georg Kräusslich, Sprecher des Zentrums für Infektiologie am UKHD und Privatdozent Dr. Nico T. Mutters, Leiter der Sektion für Krankenhaus- und Umwelthygiene am Universitätsklinikum Heidelberg finden Sie auf https://www.uni-heidelberg.de/de/newsroom/heidelberger-virologen-zum-thema-coronaviruscovid-19

Nachbarschaftliche Hilfe in Rohrbach und im Hasenleiser

Nachbarschaftliche Hilfe in Heidelberg

Nachbarschaftliche Hilfe überregional

Psychologische Unterstützung

  • per Telefon während der Corona Pandemie unter (+49) 0800 0009 5549                                Nähere Infos: http://hellobetter.de/blog

Schule und Lernen

Telefonieren: Einfach mit jemandem reden

Wirtschaftliche Hilfen

Sie haben Fragen zu Maßnahmen oder suchen finanzielle Hilfe?

Weitere Links

Eine sehr übersichtliche Zusammenstellung von noch mehr Informationen und Links finden sie hier:

Hilfe in den Zeiten des Coronavirus (COVID-19)

Weitere Telefonnummern zu den Themen Gesundheit und wirtscahftliche Hilfen können sie hier herunterladen: