Caritasverband Heidelberg organisert Einkaufshilfe für Risikogruppen

Der Caritasverband Heidelberg organisiert „Einkaufen für Risikogruppen“

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 06221/330 320.

Für wen kann eingekauft werden?

Menschen aus den bekannten Risikogruppen laut Robert-Koch-Institut

  • ältere Personen ab 60 Jahren
  • Personen mit bestimmten Vorerkrankungen (koronare Herzerkrankungen, Diabetes mellitus, Patienten mit chronischen Lebererkrankungen, Krebspatienten, Personen mit Lungenerkrankungen (z. B. Asthma, chronische Bronchitis))

Wohin werden die Einkäufe gebracht?

  • Ziegelhausen, Schlierbach,
  • Emmertsgrund, Boxberg,
  • Rohrbach/Hasenleiser, Südstadt.

Was wird eingekauft?

  • Waren und Lebensmittel für den täglichen Bedarf in haushaltsüblichen Mengen.
  • Apothekenpflichtige bzw. rezeptpflichtige Medikamente

Wie funktioniert´s?

  1. Bestellung

Sie bestellen unter 06221/330 320 am besten bis 12 Uhr.

  1. Einkauf

Ein*e Helfer*in des Caritas-Verbandes tätigt den Einkauf in einem Supermarkt/Geschäft im Einzugsgebiet (z.B. im REWE-Center Rohrbach oder Kaufland-Center in Rohrbach-Süd,…).

  1. Übergabe und Bezahlung

Wenn die Waren eingekauft sind, werden die Besteller*innen telefonisch informiert und können den konkreten Betrag bar in einem Umschlag bereithalten.

Die Übergabe erfolgt vor der Haustüre.

Ein Gedanke zu „Caritasverband Heidelberg organisert Einkaufshilfe für Risikogruppen“

Kommentare sind geschlossen.