„Der besondere Sommernachtstraum“ – Eine organisierte Straßenkunstaktion vom 31.8. bis 2.9.2020

Kommen Sie und träumen Sie mit!

In den drei Tagen verwandeln sich ganz unterschiedliche kleine Plätze, in Bühnen, die von verschiedenen Künstler*innen bespielt werden…

Ein spannendes  Programm mit unterschiedlichen Genres erwartet Sie und euch!

Clownerie, Theater, Artistik und Musik!

Dabei sind:

  • Martina Baumann und Uwe Loda, bekannt als Duo Martinique,
  • Pedro Mayor de Frias alias Clown Pauso,
  • Philipp Nierle mit Jonglage und
  • Wayne Götz mit Physical Theatre, wesentliche Ausdrucksmittel dieses Genres sind vielfältige Erzählweisen mit und über den Körper, die Bewegung, die Geste…

Lassen Sie, lasst euch von diesem sehr besonderen Kulturprogramm überraschen und verzaubern…

Hier sind wir unterwegs:

Montag, 31.8.2020 | 18:00 – 19:00 Uhr | Nahversorgungszentrum Hasenleiser, Freiburger Str.21/23

Montag, 31.8.2020 | 19:30 – 20:30 Uhr | Markusplatz Südstadt, Rheinstraße  29/1

Dienstag, 01.09.2020 | 18:00 – 19:00 Uhr | St. Thomas Kirche Hasenleiser, Freiburger Str.4

Dienstag, 01.09.2020 | 19:30 – 20:30 Uhr | Hoffnungskirche Südstadt, Feuerbachstraße 4

Mittwoch, 02.09.2020 | 18:00 -19:00 Uhr | WOGE / Horizonte Südstadt, Rheinstraße 11

Mittwoch, 02.09.2020 | 19:30 – 20:30 Uhr | Boulebahn Hasenleiser, Emmendinger Weg/ Baden-Badener-Straße

Welcher Platz, welche Straße kommt für Sie infrage?

Was Ist in Ihrer Nähe?

Der Eintritt ist frei!

Wir orientieren uns selbstverständlich an den aktuellen Vorgaben der Corona – Schutz- und Hygienemaßnahmen!

Gefördert wird die Aktion von Ritter-Sport.

Schon entdeckt? Neuer Spielplatz beim MGH darf wieder besucht werden!

Der Spielplatz auf dem MGH- Gelände ist täglich von 10:00-17:30 Uhr geöffnet.

Willkommen sind aktuell 2 Kinder und Eltern oder auch mit Geschwisterkinder/Kinder aus dem gleichen Haushalt (maximal 2 Haushalte), sodass maximal 4 Kinder vor Ort sind.

Die Aushänge vor Ort mit den Abstansregelungen sind zu beachten.

Es gibt keine Möglichkeit auf dem MGH- Gelände andere Räumlichkeiten oder die Toiletten zu nutzen.


Öffnungszeiten: 10:00-17:30 täglich


Voranmeldung bis 18h des vorherigen Tages an: christina.egerter@habito-heidelberg.de

Internationaler Frühstückstreff – Der Treff sucht Verstärkung!

Neues Jahr, neuer Schwung!  – Wer möchte sich engagieren?

Seit August 2017 findet wöchentlich der Frühstückstreff im Quartiersbüro statt, zu dem alle aus der Nachbarschaft herzlich eingeladen sind. Ohne Anmeldung begegnet man sich hier, um gemütlich bei Kaffee und Brötchen miteinander ins Gespräch zu kommen.

Damit dieses Angebot für alle Bewohner*innen des Hasenleisers auch im Jahr 2020 weiterhin ermöglicht werden kann, sucht das Quartiersmanagement dringend eine engagierte Person, die den Frühstückstreff ehrenamtlich begleitet und die Verantwortung für einige kleine Vorbereitungen übernimmt. Hierzu zählt beispielweise das Vorbereiten von Kaffee vor Ort, Tisch decken und aufräumen.

Wer Lust und Interesse hat, kann sich direkt beim Frühstückstreff melden, montags ab 9.00 Uhr oder im Quartiersbüro unter 06221/330 330 sowie an quartiersmanagement@hasenleiser.net

Nachbarschaft macht Hasenleiser! Nachbarschaftsgespräche. Zusammenleben – aber wie? – Dokumentation

Nachbarschaft macht Hasenleiser! – Nachbarschaft stärken & Demokratie fördern!

Zuerst war es nicht mehr als ein Satz auf einem Beteiligungskärtchen des vom Land Baden-Württemberg geförderten Aktionsplans „Offen für Vielfalt und Chancengleichheit – Ansporn für alle“: Zentrale Veranstaltungen zum Thema Integration helfen in den Stadtteilen nicht weiter, kommt doch in unsere Quartiere, hieß es dort sinngemäß. Aus diesem Satz wurden später eine Diskussion und ein Konzept. Lebendige Demokratie und gewünschtes Zusammenleben muss vor Ort passieren und das ist nicht nur am Arbeitsplatz und in Verbindung mit dem politischen Engagement so. Es muss ganz besonders dort funktionieren, wo der Lebensmittelpunkt ist, dort wo man wohnt und in Nachbarschaft mit anderen lebt.

Das Förderprogramm „Nachbarschaftsgespräche“ folgt dieser Annahme und unterstützt die nachhaltige Entwicklung von Quartieren durch Nachbarschaftsdialoge zu Gunsten eines kulturellen, sozialen, inklusiven Miteinanders.

Heidelberg hat sich erfolgreich auf das Programm beworben und die Nachbarschaftsgespräche
von April bis November 2019 im Quartier Rohrbach-Hasenleiser u.a. zu den Themen „Geschichten von Migration, Religion und gleichberechtigtem Miteinander“, „Eine Hand wäscht die andere. Dialog und Tausch von nachbarschaftlichen Hilfeleistungen zwischen Jung und Alt“, sowie „Zu jung zum Mitreden? Deine Ideen für deinen Stadtteil“ umgesetzt.

Die Dokumentation dazu, ist hier nachzulesen:

Herausgegeben wurde die Broschüre vom Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg in Kooperation mit dem Quartiersmanagement Hasenleiser und Mosaik Deutschland e. V.

Die Nachbarschaftsgespräche wurden durch die Allianz für Beteiligung e.V., das Staatsministerium Baden-Württemberg und das Ministerium für Soziales und Integration gefördert.

BIWAQ – habito e.V. bietet Catering- Schulung an

Im September fanden bereits zwei Catering-Schulungen im Mehrgenerationenhaus Heidelberg statt. Auch im Oktober gibt es wieder die Möglichkeit!

Für die zweite Catering-Schulung sind noch Plätze frei. Sie finden im Mehrgenerationenhaus Heidelberg, Heinrich-Fuchs-Straße 83, statt.

Termine:                                                                                                                                                                  Di 15. Oktober 14-18 Uhr                                                                                                                                      Mi 16. Oktober 15-20 Uhr                                                                                                                                Catering für “Lesung für alle Generationen“, 16. Oktober, 17:30-19:30 Uhr in der Begegnungsjurte

Teilnehmen können alle, die mindestens 27 Jahre alt, arbeitslos gemeldet und im Stadtgebiet Heidelberg wohnhaft sind. Wenn Sie jemanden kennen für den das Angebot interessant sein könnte – scheuen sie sich nicht, dieses zu teilen!

Ansprechpartnerin bei habito e.V. ist Frau Linda Behrisch.

Interessenten können sich per E-Mail unter biwaq@habito-heidelberg.de oder 06221/ 4299020 anmelden.

KUNST FINDET STADT! – Erster Workshop am Hospital-Zaun

Liebe Kunstinteressierte und Künstler*innen,

wir haben den Kunst-Spaziergang im September genutzt, um uns kennenzulernen, erste Ideen zu möglichen Kunstprojekten auszutauschen und bereits bestehende Kunst im Quartier zu besichtigen.

Wer nun direkt aktiv werden möchte, sollte sich Samstag, den 12. Oktober 2019 freihalten. Von 10-16 Uhr werden wir gemeinsam mit Graffiti- & Streetart-Künstler Ron und einem Kollegen den ersten Versuch wagen und ein 60 Meter langes Mauerstück am Hospital-Zaun in der Freiburger Straße gestalten. Es gibt die Möglichkeit mit Sprühdosen oder mit Pinsel, Rolle und Farbeimer zu arbeiten. Außerdem können auch Stoffreste am Maschendrahtzaun zum Einsatz kommen. Die Künstler stehen uns mit Tipps und Tricks zur Seite und erklären uns den Unterschied zwischen Streetart und Graffiti.

Mitmachen darf jede*r! Ob alt, ob jung, ob unerfahren oder routiniert im Umgang mit Farben. Wer sich schon immer mal ausprobieren wollte oder nach einer Möglichkeit zur Umsetzung eigener Ideen sucht, ist hier genau richtig!

Treffpunkt: 10 Uhr am Hospital- Zaun in der Freiburger Straße, 69126 Heidelberg. Direkt neben den Heidelberger Werkstätten der Lebenshilfe (Freiburger Str.2)                                                                     Ende: ca. 16 Uhr

Bei starkem Regen wird der Termin verschoben und über die Homepage und im Schaukasten des Quartiersbüros bekannt gegeben.                                                                                                                       Für Snacks und Getränke ist gesorgt.

Zukünftig werden wir eine feste Gruppe bilden, die sich regelmäßig trifft und weitere Projekte im Quartier anstößt und durchführt. Erste Ideen des Spaziergangs sind die Verschönerung von entdeckten Litfaßsäulen, die kreative Gestaltung von Mauerelementen, Zäunen und Stromkästen, die Bemalung von (großen) Hausfassaden oder das Installieren von Skulpturen.

Wenn Sie weitere Ideen haben oder Flächen und Objekte entdecken, die Sie gerne in den Ideenpool einbringen möchten, melden Sie sich bei uns per Mail, am besten mit einem Foto, an:

quartiersmanagement@hasenleiser.net

 

Das Projekt wird unterstützt durch die Heidelberger Partnerschaft für Demokratie, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und durch den Bewohnerfonds Hasenleiser.

Energetisches Quartierskonzept Hasenleiser – Teilergebnisse der Befragung sind online

Vielen Dank an alle 101 Bewohner*innen des Hasenleisers, die sich bis Juli 2019 an der Umfrage zur Entwicklung des Energetischen Quartierskonzepts im Hasenleiser beteiligt haben Durch Ihre Mitwirkung unterstützen Sie die Entwicklung des Konzeptes.

Die Fragebögen wurden und werden von den Projektpartner*innen ausgewertet.

Eine Teilauswertung der Ergebnisse finden Sie hier. Der vollständige Bericht wird diesen Herbst ebenfalls hier veröffentlicht.

Im nächsten Schritt gehen wir gemeinsam mit den Projektpartner*innen gezielt auf Eigentümer*innen und Eigentümergemeinschaften im Hasenleiser zu, um noch mehr über deren aktuelle Situation und Perspektiven zu erfahren.

Kunst findet Stadt! Wir gestalten unser Quartier

EINLADUNG ZUM QUARTIERSSPAZIERGANG am 25. September

GEMEINSAM SIND WIR KREATIV UND MACHEN UNSEREN HASENLEISER BUNTER!

Wo im Hasenleiser gibt es Flächen, die künstlerisch gestaltet werden könnten? Wo möchten wir Kunst für alle sichtbar machen? Bei einem Spaziergang durch den Hasenleiser wollen wir
unsere Augen offen halten und Flächen für öffentliche Kunst entdecken. Der Spaziergang startet am Quartiersbüro. Unterwegs sammeln wir Ideen, welche Flächen und wie diese künstlerisch gestaltet werden könnten. Alle, die Ideen haben oder selbst Kunst machen wollen, sind herzlich eingeladen. Ob mit oder ohne künstlerische Erfahrung – gemeinsam werden wir kreativ, wo und wie wir den Hasenleiser bunter machen können.

Termin: 25. September 2019, 17.30 Uhr

Treffpunkt: Quartiersbüro, Freiburger Str. 21, 69126 Heidelberg

Für Getränke ist gesorgt.

Das Projekt wird unterstützt durch die Heidelberger Partnerschaft für Demokratie, gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Konversion – Bebauungsplan für ehemaliges Hospital in Rohrbach wird ausgelegt

Der Gemeinderat der Stadt Heidelberg hat in seiner Sitzung am 27. Juni 2019 dem Entwurf des Bebauungsplans für das ehemalige Hospital-Areal in Rohrbach zugestimmt und die öffentliche Auslegung der Planunterlagen beschlossen. Es besteht nun Gelegenheit, den Entwurf des Bebauungsplans, die Entwurfsbegründung einschließlich des Umweltberichts sowie die bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen und Gutachten einzusehen. Die Einsicht kann vom 29. August 2019 bis einschließlich 30. September 2019 im Technischen Bürgeramt der Stadt Heidelberg zu den bekannten Öffnungszeiten oder im Internet unter www.heidelberg.de/bekanntmachungen erfolgen. Stellungnahmen zur Planung können während der Auslegungsfrist schriftlich oder mündlich zur Niederschrift im Technischen Bürgeramt sowie im Internet vorgebracht werden.

Entscheiden Sie mit! Wir suchen neue Mitglieder für unseren Vergabebeirat.

Als Mitglied haben Sie die Möglichkeit:

  • Ihre Nachbarn kennen zu lernen,
  • Ideen für den Hasenleiser zu entwickeln und
  • über Nachbarschaftsprojekte zu entscheiden.

Mitmachen können alle, die im Hasenleiser wohnen oder arbeiten und mindestens 15 Jahre alt sind.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann melden Sie sich schnell bis zum 27. Juli 2018 im Quartiersbüro Hasenleiser und stellen Sie sich mit Ihren Angaben auf dem Kandidatenblatt zur Wahl auf.

Auf unserem Kandidatenblatt können Sie sich kurz vorstellen und Ihre Motivation mitteilen, warum es für Sie wichtig ist, im Hasenleiser mitzuentscheiden.

Wahl zum Vergabebeirat 2018 – 2020

In einer nicht öffentlichen Mitgliederwahl wird dann vom 01. bis 31. August 2018 gewählt.

Der Vergabebeirat wird von den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hasenleiser gewählt. Das Mindestalter sowohl für die aktive als auch die passive Wahl beträgt 15 Jahre.

Die Wahl findet persönlich in den Räumlichkeiten des Quartiersmanagement Hasenleiser statt. Dort werden die Stimmzettel zur Verfügung gestellt.

Eine Briefwahl ist alternativ zulässig. Auch hierfür erhalten Sie die Stimmzettel ab dem 01. August im Quartiersbüro.

Der Bewohnerfonds und sein Vergabebeirat

Zur Unterstützung von Aktivitäten und Projekten der Bewohnerinnen und Bewohner im Hasenleiser hat das Quartiersmanagement einen Bewohnerfonds eingerichtet.

Mit dem Bewohnerfonds wollen wir das bürgerschaftliche Engagement fördern und eine Bereicherung des Lebens im Quartier durch (zusätzliche) soziale, kulturelle oder kreativer Projekte ermöglichen.

Die Entscheidung, ob ein Projekt gefördert wird, trifft der Vergabebeirat. In regelmäßigen Treffen entscheiden die Vergabebeirats-Mitglieder, welche Projektideen für den Hasenleiser mit finanzieller Unterstützung aus dem Bewohnerfonds umgesetzt werden sollen.