„Sichtbar werden“: Inklusive Nachbarschaftsaktion im Hasenleiser

Unter dem Motto „Sichtbar werden“ startet am 1. Oktober eine inklusive Kunstaktion, an der sich alle aus der Nachbarschaft beteiligen können. Konzipert wurde die Aktion von der Lebenshilfe Heidelberg, die auch die Begleitung und künstlerische Unterstützung der Teilnehmenden übernimmt. Gefördert wird das Projekt aus Mitteln des Bewohnerfonds Hasenleiser und bei der organisatorischen Umsetzung unterstützt das Quartiersmanagement Hasenleiser.

Mitmachen bei der inklusiven Aktion kann jeder, der sich traut, mit einem bisher unbekannten Menschen in einen künstlerischen und kommunikativen Austausch zu treten und sich so auf eine ungewohnte und überraschende Art gegenseitig kennenzulernen. Vier Wochen lang gibt es für die Teilnehmenden jeweils eine wöchentliche Impulsaufgabe, zu der gearbeitet wird. Der Austausch mit dem jeweils individuell zugeordneten Gegenüber erfolgt dann über Päckchen, die ebenfalls einmal pro Woche ausgetauscht werden. Das hierfür erforderliche Material wird komplett gestellt. Bei jedem Schritt, sei es bei Fragen zur künstlerischen Aufgabe an sich, oder was die Koordination des Päckchen-Austauschs angeht, steht die Lebenshilfe Heidelberg den Teilnehmenden mit Rat und Tat zur Seite. Am Ende des Projekts ist eine Ausstellung der Ergebnisse geplant.

Ziel von „Sichtbar werden“ ist es, dass Menschen miteinander in Kontakt kommen, die sonst wenig Berührungspunkte haben – mit und ohne Behinderung und über alle Generationen und Hintergründe hinweg.

Teilnehmen kann also jeder, der im Hasenleiser wohnt, arbeitet oder sich dem Hasenleiser verbunden fühlt. Künstlerische Vorerfahrung ist nicht notwendig und die Teilnahme ist für alle Teilnehmenden kostenfrei.

Je mehr Menschen mitmachen, umso spannender wird der Austausch. Wer dabei sein möchte, kann sich einfach und formfrei jederzeit telefonisch oder per Mail mit Name, Anschrift und Kontakt über das Quartiersmanagement anmelden:

Mail: quartiersmanagement@hasenleiser.net

Telefon: (06221) 330 330

Lass uns zusammen … Bullet Journaling kennenlernen (Online-Edition) am 06.10.

Wann? 06.10.20 um 19:00 Uhr

Beate ist gebürtige Heidelbergerin und wohnt auch im Hasenleiser. Kochen und Backen gehören zu ihren Leidenschaften, ebenso Lesen und inspiriert durch ihren Beruf im Lamy Flagship-Store in der Altstadt, liebt sie das Handlettering.

Sie führt uns bei diesem Webinar in diese besondere Form Schreibens ein. Bullet Journaling ist eine kunstvolle Form des Tage- und Notizbuch, die entspannt und zugleich ermöglicht, sich einem kreativen Schaffensprozess hinzugeben. Es ist nützlich, wenn Rezepte oder Gebrauchs- und Pflegeanleitungen notiert werden. Es entspannt (Yoga für den Geist), wenn persönliche Erlebnisse (Tagebuch) oder Ziele (Motivationsbuch) oder Gedanken (Poesiebuch) zu Papier gebracht werden.

Mit der Workshopreihe „Lass uns zusammen…“ sollen Menschen aus der Nachbarschaft die Chance gegeben werden, sich mit ihren Ideen und Fähigkeiten kreativ einzubringen. Interessierte, die selbst einen Workshop geben möchten, können sich an christina.egerter@habito-heidelberg.de wenden.

Vorabanmeldung: christina.egerter@habito-heidelberg.de

Eintritt frei, Spenden erwünscht!

Zugangsdaten: https://us02web.zoom.us/j/89983142457?pwd=MjlrM29tUGJFNlJIYmEvNHZGN1RkUT09

Meeting-ID: 899 8314 2457

Kenncode: 824439

In die Pedale, fertig, los! Stadtradeln in Heidelberg

DREI WOCHEN, ZWEI PEDALE, EIN TEAM: MITRADELN IM TEAM HASENLEISER!

Wir sind beim STADTRADELN dabei! Vom 20.09.2020 bis 10.10.2020 treten wir gemeinsam in die Pedale und sammeln Kilometer für unser „Team Hasenleiser“. Für die Gesundheit, fürs Klima und für den Fahrspaß!

Mitmachen können alle, die gerne Fahrrad fahren. Ob zur Arbeit, zur Schule oder eine Fahrradtour – jeder Kilometer zählt. Jetzt anmelden unter https://www.stadtradeln.de/registrieren und unserem „Team Hasenleiser“ beitreten!

Es gibt 3 Möglichkeiten, sich anzumelden.                                                                      Entweder über einen eigenen Nutzeraccount im Browser oder in der App. Eine Anleitung kann hier heruntergeladen werden.

Oder direkt bei uns im Quartiersbüro (Hasenleiser, Freiburger Str. 21) anmelden!

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an/meldet euch gern beim Quartiersbüro entweder persönlich zu den Sprechzeiten (siehe unten), telefonisch unter 06221/330 330 oder per Mail an quartiersmanagement@hasenleiser.net

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme am STADTRADELN.

 

Hier die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Warum findet diese Aktin statt?

Vom 20. September bis 10. Oktober 2020 treten wir als Quartiersteam in die Pedale und setzen ein Zeichen für den Klimaschutz und Radverkehr. Ziel ist, innerhalb von 21 Tagen möglichst viele Rad-Kilometer für die Stadt Heidelberg zu sammeln.

Wie funktioniert das?

Gefahren wird in Teams mit Familienmitgliedern, Freunden, Arbeits- oder Vereinskollegen.

Oder eben als Team für den Stadtteil. Wer für den Hasenleiser radeln will, kann sich beim „Team Hasenleiser“ anmelden. Jeder Meter, der auf dem Fahrrad zurückgelegt wird, zählt!

Welche Spielregeln gelten generell?

Teilnehmende können ein Team gründen oder einem Team beitreten.

Teammitglieder müssen nicht zusammen fahren, sondern können getrennt voneinander auf die Strecken gehen. Dazu zählen sämtliche Fahrten des Alltags: der Weg zur Arbeit, in den Kindergarten oder zum Einkaufen sowie Radtouren. Für Heidelberg antreten können alle Bürgerinnen und Bürger sowie alle, die in Heidelberg arbeiten, eine (Hoch-)Schule oder die Universität besuchen sowie einem Verein angehören. Wo die Radkilometer zurückgelegt werden, spielt keine Rolle. Das kann auch außerhalb Heidelbergs sein. Die fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern erhält einen Preis. Neben den Bestplatzierten wird in beiden Kategorien und allen Größenklassen jeweils die beste Newcomer-Kommune ausgezeichnet.

Übrigens, Auch die Beschäftigten der Stadtverwaltung haben ein Team aufgestellt und das auch das fahrradaktivste Kommunalparlament gewinnt einen Preis

Es ist auch möglich, in das „Offene Team – Heidelberg“ einzutreten.

Wo melde ich mich an?

Die Anmeldung erfolgt über einen eigenen Nutzeraccount unter www.stadtradeln.de/heidelberg, die STADTRADELN-App ode direkt im Quartiersbüro.                                                                                            Dazu einfach bei uns Büro während der Sprechzeit anmelden, telefonisch unter 06221/330 330 oder per Mail an quartiersmanagement@hasenleiser.net

Eine detaillierte Beschreibung kann als pdf hier heruntergeladen werden.

Wann und wo geht’s los?

Die Auftaktveranstaltung des „Stadtradeln“ findet gemeinsam mit der Heidelberger Radparade am Sonntag, 20. September 2020, 14 bis 16 Uhr, statt, zu der der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) und die Gemeinderatsfraktion der Grünen zum fünften Mal einladen. Start und Ziel der 18 Kilometer langen Tour ist am Universitätsplatz. Von der Altstadt führt die Strecke durch die Stadtteile Weststadt, Bergheim, Bahnstadt, Pfaffengrund, Wieblingen und Neuenheim. Eine Anmeldung für die Radparade ist nicht notwendig.

Organisiert wird die Aktion vom europäischen Städtenetzwerk „Klima-Bündnis“. Seit 2017 ist das „Stadtradeln“ eine internationale Kampagne, an der sich Kommunen auf der ganzen Welt beteiligen.

Ab durch die Hecke- Freiwilligentag am 19.09. im Sozialen Garten Projekt

Das Mehrgenerationenhaus Heidelberg freut sich über Unterstützung beim Freiwilligen Tag der Metropolregion Rhein Neckar!

Das Soziale Garten-Projekt mit 3400qm Fläche im Kühlen Grund über Alt-Rohrbach wird gemeinsam vom MGH Heidelberg und dem Montessori-Zentrum Heidelberg e.V. genutzt und gestaltet. Dabei stehen Soziales Lernen und Naturerfahrung im Vordergrund. Die aktuelle Aufgabe besteht darin, den Garten für die kommenden Jahre für die Nutzung von Kindern ab dem Kindergartenalter bis hin zu den älteren Semestern herzurichten. Das bedeutet Sträucher zurückschneiden, Wege neu anlegen, den Garten ein Stück wildschweinsicherer machen, Beete anlegen, Neuanlage des Teiches, etc.
Am Freiwilligentag wird Unterstützung bei dem Pflanzen einer Naturhecke und Obstbäumen benötigt.

Es sind Menschen mit und ohne Garten-Erfahrungen und auch Familien mit Kindern willkommen. Werkzeuge und Knowhow sind vor Ort vorhanden und darüber hinaus freut sich das MGH-Team über den Austausch. Bitte passende Arbeitskleidung mitbringen.
Treffpunkt ist um 10h bei Rohrbach Markt oder Sie kommen selbst in den Garten hoch.
Für Getränke und Snacks ist gesorgt.

Wann? Am 19.09.2020 von 10:00 – 16:00 Uhr

Mehr Informationen, auch zur Anmeldung, finden Sie hier.

Interreligiöser Nachmittag „Aussaat und Gebet“ am 20.09.

Das Mehrgenerationenhaus Heidelberg lädt gemeinsam mit Vertretern der abrahamischen Religionen zu einem interreligiösen Nachmittag des Austausches ein. Dabei führt das Motto „Aussaat und Gebet“ durch den Nachmittag.

Die interreligiöse Veranstaltung möchte Gemeinsamkeiten feiern und den persönlichen Austausch zur Bedeutung des Mottos fördern. Der Austausch geschieht interaktiv: in Worten beim Erzählcafé, beim gemeinsamen israelischen Tanz mit Manja Altenburg (Agentur für Jüdische Kultur) und durch die  Aussaat von Pflanzensamen im Außengelände des Mehrgenerationenhauses. Daneben warten kleine Mitmachaktionen und Getränke auf die Besuchenden. Der Nachmittag lädt alle ein, gleich welchen Alters, ob mit Glauben oder ohne, an einem gemeinsamen Nachmittag unsere Frieden zu feiern.

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Abrahamischen Forum statt.

Wann? 20.09.2020 15:00 – 17:30 Uhr

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kunst im Hasenleiser

Die sommerlichen Temperaturen locken uns nicht nur nach draußen, um Sonne zu tanken oder Sport zu treiben. Für die Kunst-Gruppe im Hasenleiser heißt es auch: Ran an die Pinsel.

Momentan finden noch kleinere Vorbereitungen am Entwurf statt, aber bald schon wird draußen gepinselt. In der Bühler Straße entsteht in den kommenden Wochen das erste Kunstwerk der aktiven Bewohner*innen-Gruppe Kunst im Hasenleiser. Halten Sie die Augen offen!

Das Projekt wird gefördert von der Bürgerstiftung Heidelberg und vom Bewohnerfonds Hasenleiser.

Lass uns zusammen … Spielen wie Clowns …

Wer hat Lust, mal so neugierig und unerschrocken wie ein Clown zu sein? Mal so staunen und Grimassen schneiden wie eine Clownin?

Clownerie ist mal ganz zart und leise, mal groß und eifrig. Mit  einfachen Übungen probiert jeder seine Stimmen aus, schaut den anderen in die Gesichter und bewegt sich in seinen privaten Räumen, aber gemeinsam mit den anderen vor den Kameras. Die Technik ermöglicht sogar das Zusammenspiel und die Aufmerksamkeit füreinander. Dazu wird nur ein bisschen Platz benötigt, ein Quadratmeter reicht eigentlich schon, eine Maske, wie sie gerade alle tragen, und eine rote Nase oder einen roten Punkt auf der Nase. Mehr nicht!

Mit der Workshopreihe „Lass uns zusammen…“ sollen Menschen aus der Nachbarschaft die Chance gegeben werden, sich mit ihren Ideen und Fähigkeiten kreativ einzubringen.

Zugangsdaten:
https://us02web.zoom.us/j/83628108976?pwd=Q1dESjlwMDJvalJCMVJHbzVCbXZ3dz09
Meeting-ID: 836 2810 8976
Passwort: 802759

Anmeldung: christina.egerter@habito-heidelberg.de

#MaskeZeigen

#MaskeZeigen ist ein Projekt des #WirVsVirus-Hackathons. Dieses haben Freiwillige spontan Ende März 2020 unbezahlt in ihrer Freizeit ins Leben gerufen und arbeiten seitdem gemeinsam an dem Projekt.

#MaskeZeigen möchte andere Menschen motivieren und befähigen, Behelfs-Masken herzustellen und sachgerecht zu tragen. Außerdem informieren sie in Form von zahlreichen Informationsvideos und Flyern über aktuelle Infektions-Schutzmaßnahmen und darüber das alltägliche Tragen der Masken zu Gewohnheit zu machen.

Auf ihrer Website stellt das Team verschiedene Anleitungen zur Verfügungen. Je nach Herstellungsart, Befestigung, Größe, Schnittmuster und Masken-Form findet hier jeder eine passende Anleitung, die er dann entweder per Video oder per Text mit Bildern anschauen und nachmachen kann. Nähanleitungen, sowie Gebrauchshinweise (anlegen, ablegen, reinigen der Masken) gibt es jeweils in verschiedenen Sprachen zum Downloaden.

Wer also noch Tipps und Tricks zur Auswahl, Herstellung und zum Tragen von Masken oder Antworten auf weitere Fragen rund um das Thema Maske sucht, findet hier alle weiteren Informationen.