Macht mit beim Krippenwettbewerb 2021!

Die drei schönsten Krippen aus drei Altersgruppen werden prämiert.

Gruppe A: alle Kinder bis zur Einschulung

Gruppe B: 1. – 4. Klasse

Gruppe C: ab 5. Klasse, Jugendliche und Erwachsene

 

Schick das Bild deiner Krippe zur Teilnahme unter Angabe von

  • Name,
  • Altersgruppe und
  • Alter

per Mail an:

krippenwettbewerb2021@kath-hd.de

Einsendeschluss ist der 06.01.2022

 

Mit der Einsendung erklärst du dich einverstanden, dass dein Bild mit Angabe deines Namens und Alters veröffentlicht werden darf.

Die Gewinner werden durch eine mehrköpfige Jury gekürt und per E-Mail Ende Januar benachrichtigt.

 

Was gibt´s zu gewinnen:

  1. Platz je Altersgruppe: 50€ Gutschein für den Spielzeugladen Neusser
  2. Platz je Altersgruppe: 30€ Gutschein vom effata Weltladen Heidelberg
  3. Platz je Altersgruppe: 10€ Gutschein für den Heidelberger Zuckerladen

 

Lasst uns zusammen… im Dezember – Neue Workshops vom Mehrgenerationenhaus

Es finden wieder, zusammen mit dem Mehrgenerationenhaus Heidelberg und den Bewohnerfonds Hasenleiser, zwei Workshops statt:

  • Naturkosmetik herstellen
  • Yoga machen

Am Freitag, den 03.12.21 um 19:00 bis 20:30 Uhr findet der Workshop Naturkosmetik herstellen statt.

Am Mittwoch, den 08.12.21 um 19:00 bis 20:30 Uhr findet der Workshop Yoga machen statt.

Adresse: Mehrgenerationenhaus, Heinrich-Fuchs-Str.85, 69126 Heidelberg

Corona-Situation: 3G+ Nachweis (Geimpft, genesen oder PCR Test) oder nach aktueller Situation 2G

Mit der Workshopreihe „Lass uns zusammen…“ sollen Menschen aus der Nachbarschaft die Chance gegeben werden, sich mit ihren Ideen und Fähigkeiten kreativ einzubringen. Gefördert mit den Mitteln des Bewohnerfonds Hasenleiser, der im Rahmen des Quartiersmanagements Hasenleiser durch die Stadt Heidelberg finanziert wird.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Beitrag oder hier.

Lass uns zusammen…Naturkosmetik herstellen

Im Workshop „Lass uns zusammen… Naturkosmetik herstellen!“ können zusammen mit Jule verschiedene Kosmetika selbst hergestellt werden. Hergestellt werden können unter anderem: Lipbalm, Badesalz, Deo, Waschpulver und Spülmaschinensalz!
Die fertigen Produkte sind nicht nur umweltschonend und günstig, sondern eignen sich auch prima als Weihnachtsgeschenke!

Willkommen sind Teilnehmende in jedem Alter.

Bitte mitbringen: leere (schöne) Gläser/Behältnisse zum Abfüllen

Anmeldung:

Lass uns zusammen…Yoga machen!

Yoga ist ein alt-indisches philosophisches Übungssystem für Körper, Geist und Seele. Zusammen mit Heike Rossel können gemeinsam verschiedene Atemtechniken und Asanas erkundet werden. Abschließend werden diese zu einem „Vinyasa Flow“ zusammen gebracht. Heike Rossel hat ihre Yogalehrerausbildung bei Yoga Vidya e.V. (BYV/EFYTA) im Januar 2021 abgeschlossen und ist bereits seit 2005 praktizierende Yogini.

Bitte mitbringen:

  • eine Matte und ein mittelgroßes Handtuch
  • bequeme Freizeit Bekleidung (keine Jeans)

Anmeldung:

Neue Kreativworkshops vom Mehrgenerationenhaus

Es finden wieder, zusammen mit dem Mehrgenerationenhaus Heidelberg und den Bewohnerfonds Hasenleiser, zwei Kreativworkshops statt:

  • Trommeln lernen
  • Malen und drucken mit ungewöhnlichen Materialien

Am Mittwoch, den 03.11.21 um 19:00 bis 20:30 Uhr findet der Kreativworkshop Trommeln lernen statt.

Am Mittwoch, den 24.11.21 um 18:30 bis 20:00 Uhr findet der Kreativworkshop Malen und drucken mit ungewöhnlichen Materialien statt.

Adresse: Mehrgenerationenhaus, Heinrich-Fuchs-Str.85, 69126 Heidelberg

Anmeldung: christina.egerter@habito-heidelberg.de

Mitbringen: keine Materialien, keine Vorkenntnisse notwendig

Eintritt frei, Spenden erwünscht!

Corona- Situation: 3-G-Nachweis für alle Erwachsenen bitte mitbringen.

Lass uns zusammen… Trommeln lernen

Trommeln ist eine der ältesten Kommunikationsformen und hat viele positive Wirkungen.
Zusammen mit Daniel wird in die Welt der Rhythmen eingetaucht. Auf spielerische Weise können mit unterschiedlichen Instrumenten und Klängen die Grundregeln des gemeinsamen Musizierens sowie Rhythmen gelernt werden. Veranstaltet wird dieser Workshop von Daniel Gallimore (Musik-Pädagoge und –Coach) im Mehrgenerationenhaus.

Lass uns zusammen… kreative Spuren hinterlassen – Malen und drucken mit ungewöhnlichen Materialien

Malen mit dem Kamm und drucken mit der Spülbürste? Ja, das geht! In diesem Workshop arbeiten die Teilnehmenden mit dem, was Küche und Bad zu bieten haben, z. B. mit Spülbürste, Schwamm, Besteck, Klorolle, Kamm und vielem mehr. Dabei kann gemeinsam entdeckt werden, was man damit alles machen kann. Dafür braucht es nichts, außer ein bisschen Experimentierfreude und Fantasie.
Und wer möchte, kann sein fertiges Bild am Ende noch mit einem farbiges Passepartout rahmen. So entstehen nicht nur kreative Spuren, sondern auch richtige Schmuckstücke – zum Verschenken oder für die eigenen vier Wände.
Heidrun ist 57 Jahre alt und lebt seit 27 Jahren in Rohrbach. Sie ist Kunstpädagogin und -therapeutin, malt und fotografiert leidenschaftlich gern und findet, dass Kreativsein zusammen noch mehr Spaß macht.
Eingeladen ist jedes Alter, auch gerne Familien!

Haben Sie interesse einen Workshop zu geben?

Mit der Workshopreihe „Lass uns zusammen…“ sollen Menschen aus der Nachbarschaft die Chance gegeben werden, sich mit ihren Ideen und Fähigkeiten kreativ einzubringen. Interessierte, die selbst einen Workshop geben möchten, können sich an christina.egerter@habito-heidelberg.de wenden Gefördert mit den Mitteln des Bewohnerfonds Hasenleiser, der im Rahmen des Quartiersmanagements Hasenleiser durch die Stadt Heidelberg finanziert wird.

Ehrenamtliches Engagement für und mit Menschen mit Fluchterfahrung sucht Unterstützung

  • Sie sind handwerklich begabt und haben auch noch einen grünen Daumen?
  • Ebenso möchten Sie gerne neue und wertvolle Erfahrungen sammeln und haben Lust auf ein spannendes interkulturelles Gartenprojekt?

Die unabhängige Sozial- und Verfahrensberatung für Flüchtlinge im Ankunftszentrum Patrick-Henry-Village (PHV) in Heidelberg sucht ehrenamtlich Engagierte für das Projekt „Grow together – A common gardening project“.

Unterstützen Sie das Hochbeetprojekt und erbauen, bepflanzen und pflegen Sie gemeinsam mit geflüchteten Menschen Hochbeete.

Sämtliche Materialien und Utensilien stehen zur Verfügung.

 

Bei Interesse, melden Sie sich bei:

Tom Theisen

E-Mail: tom.theisen@caritas-heidelberg.de

Telefon: 06221 / 73 95 869 oder 0176 363 160 47

 

Die unabhängige Sozial- und Verfahrensberatung ist ein gemeinsames Angebot des Caritasverbandes Heidelberg e.V., des Diakonischen Werkes Heidelberg und des Deutschen Roten Kreuz Kreisverbandes Rhein-Neckar / Heidelberg e.V.  Angebote sind offen für alle Menschen mit Fluchterfahrung unabhängig von Herkunft, Geschlecht, sexueller Orientierung, Alter, Weltanschauung und Religion.

Aktuelle Angebote des Seniorenzentrums Rohrbach

Ausführliche Infos finden Sie hier auf der Internetseite des Seniorenzentrums

Besuchende müssen geimpft – genesen oder getestet sein (max. 24-Stunden alter Antigen-Test) – dies gilt für den Innenbereich, überall muss wie bisher der Abstand von 1,5 m eingehalten werden und es gilt weiterhin die Maskenpflicht auf dem Weg zum Platz.

28.8. Samstag | Wanderung zum Neckarriedkopf | Treffpunkt ist um 11:00 Uhr am Alois-Link-Platz

30.8. Montag | Besuch des Wandelgartens | Treffpunkt um 15:30 Uhr an der Haltestelle Pleikartsförsterstraße

30.8. Montag | Trommelnachmittag | 14:00 Uhr im Garten des Seniorenzentrums, Baden-Badener-Str. 11

1.9. Mittwoch | Kaffeenachmittag | 14:30 Uhr  im Garten des Seniorenzentrums, Baden-Badener-Str. 11

3.9. Freitag | Smartphone Treff für Fortgeschrittene | 13:30 Uhr im Seniorenzentrums, Baden-Badener-Str. 11

Walking / Laufen

Jeden Donnerstag | 9.00 Uhr | Seniorenzentrum Rohrbach, Baden-Badener-Str. 11


Smartphonesprechstunde
Jeden Donnerstag | 13:30 Uhr und 14:30 Uhr | Seniorenzentrum Rohrbach, Baden-Badener-Str. 11

Tischtennis
Jeden Donnerstag | 14:30 Uhr | Seniorenzentrum Rohrbach, Baden-Badener-Str. 11

 

In die Pedale, fertig, los! Stadtradeln in Heidelberg

Drei Wochen, zwei Pedale, ein Team:

Mitradeln im Team Hasenleiser!

Wir sind auch dieses Jahr wieder beim STADTRADELN dabei! Vom 04.07.2021 bis 24.07.2021 treten wir gemeinsam in die Pedale und sammeln Kilometer für unser Team Team Hasenleiser.

Jetzt anmelden unter STADTRADELN – Registrieren und unserem dem Team Hasenleiser beitreten. Mitmachen können alle, die gerne Fahrrad fahren. Ob zur Arbeit, zur Schule oder eine Fahrradtour – jeder Kilometer zählt.

Die Anmeldung erfolgt über einen eigenen Nutzeraccount (Anleitung siehe unten) oder direkt im Quartiersbüro.

Für die Gesundheit, fürs Klima und für den Fahrspaß!

Bei Fragen oder Anregungen meldet euch gern beim Quartiersbüro persönlich zu den Sprechzeiten, telefonisch unter 06221/330 330 oder per Mail an quartiersmanagement@hasenleiser.net

Wir freuen über jede Verstärkung fürs Team! Und wer Lust hat mal eine Fahrradtour für das Team zu organisieren, kann das gerne eigenständig tun und über den Chat in der App alle Teammitglieder einladen und uns Bescheid geben. Wir leiten die Info dann an alle ohne App weiter. 

Wichtige Infos auf einen Blick

1) Anleitung zur Registrierung

Teilnehmende ohne Internetzugang und Smartphone:

Einfach bei uns im Quartiersbüro anmelden.

Es besteht die Möglichkeit die Kilometer auf einem Zettel einzutragen und bei uns einzureichen. Zettel und weitere Infos sind in den Sprechzeiten oder auf Anfrage unter 06221/330 330 zu erhalten.

Unsere Sprechzeiten:

Dienstag, 10-12 Uhr; Mittwoch, 15-18 Uhr; Donnerstag, 15-17 Uhr

 

Für Teilnehmende mit Internetzugang:

Im Browser STADTRADELN – Registrieren aufrufen und online registrieren. Alle, die letztes Jahr dabei waren, können unter „Account reaktivieren“ einfach ihren Account vom letzten Jahr wieder nutzen.

Für Teilnehmende mit Smartphone:

STADTRADELN-App herunterladen: STADTRADELN – STADTRADELN-App und am Handy registrieren.

Sowohl im Browser als auch mit dem Smartphone erfolgt die Registrierung wie folgt:

Schritt 1:

Bundesland „Baden-Württemberg“

und Kommune  „Heidelberg“ auswählen.

„Weiter klicken“

Schritt 2:

Unter „Vorhandenem Team beitreten“

TEAM HASENLEISER

auswählen

„Weiter“ klicken

Schritt 3:

„Neu registrieren“ klicken

Schritt 4:

Persönliche Angaben machen und speichern.

 

2) Eintragen der Kilometer

Mit der App können die Kilometer getrackt werden.

Wer das nicht machen möchte, kann die Kilometer per Hand im km-Buch sowohl in der App als auch im Browser eintragen.

3) Und das sind die Spielregeln:

  • Jeder Kilometer, der während der dreiwöchigen Aktionszeit mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann auf dem Kilometer-Zettel eingetragen werden.
  • (Rad)Wettkämpfe und Trainings auf stationären Fahrrädern sind beim STADTRADELN ausgeschlossen.
  • Wo die Radkilometer zurückgelegt werden ist nicht relevant, denn Klimaschutz endet an keiner Stadt- oder Landesgrenze.
  • Wie detailliert die Kilometer erfasst werden (einzeln, täglich oder maximal jeweils zum Ende einer jeden STADTRADELN-Woche), liegt im Ermessen der Radelnden.
  • Nicht vergessen. Jede Woche den Kilometer-Zettel ausfüllen und im Quartiersbüro abgeben! Mehr Infos zu den Spielregeln hier: SR_spielregeln_2021.pdf (stadtradeln.de)

Für die Gesundheit, fürs Klima und für den Fahrspaß!

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an/meldet euch gern beim Quartiersbüro in der persönlich zu den Sprechzeiten, telefonisch unter 06221/330 330 oder per Mail an quartiersmanagement@hasenleiser.net 

Hasenleiser Boule „Allez les boules“

Hasenleiser Boule „Allez les Boule“

Die Gruppe Aktiv im Hasenleiser lädt am Sonntag, 18. Juli zu einem Bouletournier auf die öffentliche Boulefläche im Hasenleiser ein. In gemütlicher Runde wird ein kleines Tournier unter Anleitung von erfahrenen Boule-Spieler:innen mit anschließender Siegerehrung stattfinden.

In zwei oder drei Gruppen, je nach Teilnehmer:innenzahl, können Einzelpersonen gegeneinander antreten und Interessierte einfach vorbeikommen und zuschauen. Ohne Wettbewerbscharakter gespielt und geübt werden kann im Anschluss an das Tournier beim Freien Spiel.

Die Plätze zur Teilnahme am Tournier sind begrenzt, also schnell beim Quartiersbüro anmelden!

 

Die wichtigsten Infos in Kürze:                                                                                                                    Termin: Sonntag, 18. Juli 2021                                                                                                                          Beginn: 14.00 Uhr, Ende: ca. 18.00 Uhr                                                                                                            Ort: Bouleplatz Ecke Emmendinger Weg/ Baden-Badener Straße                                                Anmeldung: Im Quartiersbüro (Freiburger Straße 21), telefonisch unter 06221/330 330 oder per Mail an quartiersmanagement@hasenleiser.net                                                                                                Getränke gibt es vor Ort.

Wir freuen uns auf viele Mitspieler:innen und Zuschauer:innen.

„Dieses Projekt ist gefördert aus Mitteln des Projektefonds Hasenleiser. Der Fonds wird durch die Stadt Heidelberg und durch nichtinvestive Mittel der Städtebauförderung (NIS) des Landes Baden-Württemberg getragen.“

Spaziergang-Tandems für Seniorinnen und Senioren vom Sportkreis Heidelberg

Der Sportkreis und die Stadt Heidelberg möchten mit dem neuen Projekt „Spaziergang-Tandems“ ältere und hochaltrige Menschen unterstützen, sich regelmäßig zu bewegen. „Gerade für ältere Menschen ist es in diesen schwierigen Pandemie-Zeiten wichtig, in Bewegung und in Kontakt zu bleiben. Den gewohnten Sportaktivitäten kann man leider derzeit nicht nachgehen. Spazierengehen ist eine einfache und gesunde Möglichkeit, um körperlich aktiv und zudem auch noch an der frischen Luft zu sein“, sagt Dr. Christoph Rott, Ressortleiter Seniorensport beim Sportkreis Heidelberg.

Weil die Motivation zu Bewegung gemeinsam erfahrungsgemäß größer ist, starten der Sportkreis und das Amt für Soziales und Senioren der Stadt Heidelberg das Projekt „Spaziergang-Tandems“. Mit den Tandems sollen sich jeweils zwei passende Spazier-Partner finden, die Lust haben, sich draußen zu bewegen, dies aber lieber zu zweit als allein tun. Wichtig zum Schutz ist dabei die Einhaltung der aktuellen Corona-Vorgaben – also ausreichend Abstand und gegebenenfalls auch das Tragen einer medizinischen Maske.

Interessierte können sich beim Sportkreis Heidelberg melden und mitteilen, wo und wie sie gerne spazieren gehen wollen. Info und Anmeldung per Telefon unter 06221 4320511 (Montag bis Donnerstag, 9 bis 12 Uhr) oder per E-Mail an info@sportkreis-heidelberg.de.

Weitere Informationen gibt es beim Sportkreis und den Seniorenzentren

Videoprojekt zum Mitmachen „Siehst du mich? – Mein Beitrag für eine solidarische Gesellschaft!“

Mit unserer Videoreihe „Siehst du mich?- Mein Beitrag für eine solidarische Gesellschaft!“ möchten wir gesellschaftliches Engagement und Wünsche für eine solidarische Gesellschaft sichtbar machen.

In geführten Interviews porträtieren wir Menschen, die trotz erlebter Diskriminierungserfahrungen oder erschwerter Lebensbedingungen stets für ein demokratisches und solidarisches Miteinander in der Gesellschaft einstehen.

Außerdem möchten wir Dich dazu aufrufen ein selbstgedrehtes Kurzvideo im Selfie-Format einzuschicken. Erzähle uns darin:

  • Wer bist Du?
  • Was machst Du für ein gutes Miteinander (zum Beispiel in Deiner Familie, Nachbarschaft, Freundeskreis, Schule, Stadt, etc.)
  • Was ist Dein Wunsch für eine solidarische Gesellschaft?

Schicke Dein Kurzvideo bis zum 21. März 2021 an: siehstdumich2021@gmail.com!

Bei Fragen melde Dich gerne auch unter der E-Mail-Adresse oder per Telefon unter 0177 8695964.
Alle Videos und ein kurzes Erklärvideo zu dem Projekt findest Du unter:

Videoprojekt: Siehst du mich? – YouTube

Mit Beginn der Internationalen Wochen gegen Rassismus werden auf unserem Youtubekanal „Videoprojekt: Siehst du mich?“ die Interviews der porträtierten Personen nach und nach veröffentlicht.
Zusammen mit Euren Einsendungen entsteht schließlich ein finales Video, welches am 8. April 2021 ab 18 Uhr auf unserem Youtube-Kanal veröffentlicht wird!

Wir freuen uns sehr auf Eure Ideen und Beiträge für Demokratie und Solidarität in unserer Gesellschaft.

Dies ist ein Kooperationsprojekt von EVA Empathie, Vielfalt, Austausch Heidelberg  e.V., dem Stadtteilmanagement Emmertsgrund – TES e.V., dem Mehrgenerationenhaus Heidelberg und dem Quartiersmanagement Hasenleiser.

Einladung zum Stadtteilgespräch zum Hospital-Park am Dienstag, 2. März 2021

Einladungstext  der Koordinierungsstelle Bürgerbeteiligung beim Amt für Stadtentwicklung und Statistik:

Der neue Hospital-Park wird das Herzstück des neuen Quartiers mit rund 600 Wohnungen auf dem Konversionsgelände im Stadtteil Rohrbach. Ausgehend von den bereits vorhandenen Ideen zum Park im Rahmenplan geht es nun an die konkrete Planung. Ziel ist, den Park im Jahr 2023 zu realisieren. Dafür soll ein Landschaftsarchitekturbüro mit den Planungsleistungen beauftragt werden. Um ein geeignetes Büro zu finden, das eine überzeugende Lösung für die Gestaltung des Parks bietet, soll eine Mehrfachbeauftragung durchgeführt werden.

 

Alle interessierte Bürgerinnen und Bürger sind deshalb herzlich zum Stadtteilgespräch eingeladen, das am 2. März 2021, von 18 bis etwa 21 Uhr als digitale Veranstaltung stattfindet.

 

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mit einem Klick auf folgenden Link erfolgt die Teilnahme an der digitalen Veranstaltung: https://zoom.us/j/96435918673?pwd=MGc1ZFFvUzFrRUU4QWp1WkppY3BVQT09,

Meeting-ID: 964 3591 8673,

Kenncode: 901860.

Eine Schnelleinwahl ist auch telefonisch möglich, Telefon 069 71049922.

Die Einwahldaten sind im Internet auch unter www.heidelberg.de/buergerbeteiligung –> Termine zu finden, hier wird in den nächsten Tagen auch noch eine Kurzinfo verlinkt.

In der Veranstaltung können sich die Teilnehmenden über das Projekt informieren und Anregungen zur Aufgabenstellung der Mehrfachbeauftragung des Hospital-Park einbringen. Vorgeschaltet steht auch eine Kinder- und Jugendbeteiligung auf der Agenda, über deren Ergebnisse in der Veranstaltung informiert wird.

 

Fachlich geprüfte Anregungen fließen danach in die Konkretisierung der Aufgabenstellung und somit in die Beauftragung der Planungsbüros ein.