#MaskeZeigen

#MaskeZeigen ist ein Projekt des #WirVsVirus-Hackathons. Dieses haben Freiwillige spontan Ende März 2020 unbezahlt in ihrer Freizeit ins Leben gerufen und arbeiten seitdem gemeinsam an dem Projekt.

#MaskeZeigen möchte andere Menschen motivieren und befähigen, Behelfs-Masken herzustellen und sachgerecht zu tragen. Außerdem informieren sie in Form von zahlreichen Informationsvideos und Flyern über aktuelle Infektions-Schutzmaßnahmen und darüber das alltägliche Tragen der Masken zu Gewohnheit zu machen.

Auf ihrer Website stellt das Team verschiedene Anleitungen zur Verfügungen. Je nach Herstellungsart, Befestigung, Größe, Schnittmuster und Masken-Form findet hier jeder eine passende Anleitung, die er dann entweder per Video oder per Text mit Bildern anschauen und nachmachen kann. Nähanleitungen, sowie Gebrauchshinweise (anlegen, ablegen, reinigen der Masken) gibt es jeweils in verschiedenen Sprachen zum Downloaden.

Wer also noch Tipps und Tricks zur Auswahl, Herstellung und zum Tragen von Masken oder Antworten auf weitere Fragen rund um das Thema Maske sucht, findet hier alle weiteren Informationen.

 

#rohrbachhältzusammen – Hilfe gibt´s auch am Wochenende!

Zahlreiche Hilfsorganisationen und Privatmenschen bieten ihre Hilfe auch am Wochenende an:

Hilfsangebote in Rohrbach:

  1. Bistro Fandango hilft – Nachbarschaftshilfe Rohrbach Das Fandango verfügt mittlerweile über ein gewachsenes Netzwerk von über 20 freiwilligen Helfer*innen. Scheuen Sie sich nicht, sich ans Fandango zu wenden!  MELDEN SIE SICH jederzeit telefonisch unter 0152-26781495, per Mail an kneipp@web.de oder über Facebook.

  2. Auch der Punker e.V. hat ein Netzwerk von Privatpersonen zusammengestellt, die Unterstützung und Hilfe in Rohrbach für folgende Aktivitäten anbieten können:

    • Einkäufe und Botengänge

    • Kinderbetreuung

    • Hunde ausführen

    • Smartphone und Computerprobleme lösen

    • Telefonate gegen die Einsamkeit führen

    Die Koordination der Anfragen erfolgt über Valentina Schenk, die Sie im Bedarfsfall schnell und unkompliziert über valentina.schenk@live.de erreichen. Auch Menschen, die ihre Hilfeleistung anbieten wollen, können sich dort melden. Infos auf www.derpunker.de.

  3. Das Seniorenzentrum Rohrbach  ist nach wie vor telefonisch unter 06221 334540 und per E-Mail unter szrohrbach@dwhd.de für Sie erreichbar. Ältere Menschen aus Rohrbach, die sich nicht selbst versorgen können, haben zudem die Möglichkeit, bis 13:00 Uhr am Vortag im Seniorenzentrum Mittagessen für 5 € (für Inhaberinnen und Inhaber des Heidelberg Passes 1 €) zu bestellen und dies vor Ort abzuholen. Das Team der Begegnungsstätte ist weiterhin für Sie da!

  4. Mehrgenerational – Solidarisch!  Brauchen Sie Hilfe? Fehlen Ihnen Kontakt und Austausch? Haben Sie eigene Ideen für Hilfsangebote? Kontaktaufnahme: Per Mail an Christina.egerter@habito-heidelberg.de oder telefonisch unter 0177 8695964 (Erreichbarkeit von 10-12 und 16-18h täglich) oder per Brief an Christina Egerter in Briefkasten habito & MGH in der Heinrich-Fuchs-Str.83 einwerfen.

  5. Die Melanchthongemeinde in Heidelberg-Rohrbach hilft u.a. mit Essenspaketen. Die Pakete enthalten haltbare Grundnahrungsmittel wie: Brot, Käse, Wurst, Tee, Honig … Für Familien können sie auch Babygläschen und Windeln enthalten. Die Pakete sind für alle, die gerade nicht selbst einkaufen können, ob aus finanziellen Engpässen oder aus Gründen der Quarantäne oder Gebrechlichkeit. Sie können auch anrufen, wenn Sie jemanden zum Reden brauchen oder Hilfe anbieten möchten. Pfarrerin Tanja Dittmar, HD-3373058 und Pfarrerin Sibylle Baur-Kolster, HD-714493. Finanziert wird die Aktion über den Diakonieverein der Melanchthongemeinde. Spenden können Sie richten an: Evangelische Melanchthongemeinde; VB Kurpfalz, IBAN DE85672901000060213208.

 

 

Hilfsangebote in Heidelberg (A bis Z)

Altstadt

Team Altstadt (private Helfer-Initiative): 0177 9245236

Bahnstadt

Ökumenische Nachbarschaftshilfe Heidelberg-Mitte: 06221 26456

Bergheim

Nachbarschaftsbüro westliches Bergheim: 0159 064464-05 bzw. 0159 064464-06

Alternativ: 0178 3049976 (Privat-Initiative)

Handschuhsheim

Team Handschuhsheim: 01573 3962043
Alternativ: Frauke Isenberg: 06221 729239

Heidelberg

Kirchheim

Bonhoeffer Gemeinde: 0178 1970468 oder 06221 71868, E-Mail: dagmar.wellenreuther@arcor.de

Neuenheim

Frauke Isenberg: 06221 729239

Pfaffengrund

Ökumenische Nachbarschaftshilfe: 06221 707506
 
Ansprechpartner: Beate Treiber und Ilse Bodem

Schlierbach

Team Schlierbach: 06221 90080

Südstadt

Wieblingen

Stadtteilverein Heidelberg-Südstadt e.V.
Tel. 06221/333563
info@stadtteilverein-heidelberg-suedstadt.de
www.stadtteilverein-heidelberg-suedstadt.de

Ökumenische Nachabrschaftshilfe: 06221 831554

Ziegelhausen

Ökumenische Nachbarschaftshilfe: 06221 800361 & 06221 801445 Ansprechpartnerinnen: Veronika Fritz & Cornelia Schölch

Trotz der Corona-Krise gibt es Hilfe für Tafel-Kunden*innen

Die Heidelberger Südstadt-Tafel startet am nächsten Mittwoch eine Aktion zur Verteilung von Essenspakete an deren Kunden.
Diese Aktion soll gerade die von der aktuellen Coronakrise besonders betroffenen Menschen ergänzend mit Lebensmitteln des täglichen Bedarfs schnell und zielgerichtet unterstützen.

Ab Mittwoch, 1.4.2020 erhalten Sie bis auf weiteres an zwei Tagen in der Woche in der Kirche St. Michael (direkt hinter dem Tafelladen in der Südstadt) Lebensmittel.
Mittwoch   13:00 – 16: 00 Uhr
Freitag       11:00 – 14:00 Uhr

Alle weiteren Informationen zu aktuellen Hilfsangeboten finden Sie hier