GUIDE4YOU – Hilfe bei häuslicher Gewalt

GUIDE4YOU – Online Fragebogen zu häuslicher Gewalt

  • Haben Sie schon mal selbst Gewalt in Ihrem vertrauten Umfeld erlebt?
  • Welche Unterstützung brauchen Sie oder hätten Sie sich gewünscht?

 

Seit November 2019 läuft das EU-Projekt GUIDE4YOU der Stadt Heidelberg zur Bekämpfung von häuslicher Gewalt an Frauen.

Um einen Einblick in die individuellen Bedarfe von Frauen an das örtliche Hilfesystem zu bekommen, steht ab sofort ein Online-Fragebogen auf der Projektwebseite www.heidelberg.de/guide4you zur Verfügung.

Der Fragebogen ist anonym und vertraulich und kann auf Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Türkisch, Arabisch, Russisch und Rumänisch ausgefüllt werden.

Bis Ende Juli 2021 kann jede Frau, die schon mal in ihrem vertrauten Umfeld körperlicher und/oder sexueller Gewalt erlebt hat, teilnehmen.

Erfasst werden persönliche Erfahrungen mit Gewalt und dem Hilfesystem, sowie Entscheidungsfaktoren, die Frauen darin beeinflussen, ob sie sich Hilfe suchen oder nicht. Mit den gewonnenen Informationen soll das lokale Hilfesystem nachhaltig verbessert und an die Wünsche betroffener Frauen angepasst werden.

Neben dem Fragebogen gibt die neue Projektwebseite auch Informationen zum Projekt, den Kooperationen und zu allen Notkontakten in Heidelberg. Sie ist auch auf Englisch verfügbar (www.heidelberg.de/en/guide4you).

 

Fragen zum Projekt beantworten Projektleiterin Dr. Marie-Luise Löffler (Telefon 06221 58-15520, E-Mail marie-luise.loeffler@heidelberg.de) und ihre Mitarbeiterin Jana Christ (Telefon 06221 58-15522, E-Mail jana.christ@heidelberg.de), beide vom städtischen Amt für Chancengleichheit.


Kooperationspartnerinnen und -partner des Projekts sind das Institut für Rechts- und Verkehrsmedizin des Universitätsklinikums Heidelberg, die Fakultät für Angewandte Psychologie der SRH Hochschule Heidelberg und die Klinik für Allgemeine Psychiatrie des Universitätsklinikums Heidelberg. Auch die Polizei und die Interventionsstelle für Frauen unterstützen die Umsetzung.