Hasenleiser Bücherregal

Ab sofort steht vor dem Quartiersbüro ein Bücherregal!

Das darf von allen genutzt werden! Nehmen Sie Bücher raus – stellen  Sie Bücher rein.

Nutzen Sie das Regal, um Bücher zu tauschen und sich auszutauschen.

Bücher aller Art sind willkommen: Romane, Krimis, Kinderbücher, Sachbücher, Klassiker, Fantasy, Comic & Cartoons, …

Wenn das Regal voll ist, bitte keine Bücher mehr dazu stellen.

An stürmischen Tagen finden Sie das Regal im Quartiersbüro. Kommen Sie rein und schmökern Sie dann gerne im Warmen!

Das Bücherregal haben uns Auszubildende des Berufsbildungswerks Mosbach-Heidelberg gebaut.

Finanziert wurde der Bau des  Regals über den Bewohnerfonds Hasenleiser.

Das jährliche Gesamtbudget des Bewohnerfonds beträgt 7.000 Euro, diese stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hasenleisers  zur Verfügung. Gefördert werden Maßnahmen, die zur Verbesserung der Wohn- und Lebensverhältnisse beitragen sowie Projekte mit dem Ziel, bürgerschaftliches Engagement im Hasenleiser zu unterstützen oder den Stadtteil mit sozialen, kulturellen und kreativen Angeboten zu bereichern.

Die Entscheidung, ob ein Projekt gefördert wird, trifft der Vergabebeirat. Dieser setzt sich mehrheitlich aus Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers, die bei einer öffentlichen Wahl gewählt wurden, und aus Vertreterinnen und Vertretern von Einrichtungen im Hasenleiser zusammen.

Haben auch Sie eine gute Idee für den Hasenleiser?

Schreiben Sie uns, rufen Sie an oder kommen Sie im Quartiersbüro vorbei!

Bewohnerfonds Hasenleiser finanziert zwei neue Hundetoiletten im Quartier

Hundekot auf Geh- und Spazierwegen, nicht zuletzt auf Wiesen und Feldern: Mit der Zahl der Hundebesitzer wächst auch im Hasenleiser der Frust über die Hinterlassenschaften der Vierbeiner auf öffentlichen Wegen und landwirtschaftlichen Flächen. „Ein Dauerthema“, das immer wieder an das Team des Quartiersmanagements Hasenleiser herangetragen wird. Abhilfe schaffen sollen künftig zwei weitere Hundetoiletten, die seit vergangenem Donnerstag im Emmendinger Weg Ecke Baden-Badener-Straße und im Kehler Weg Ecke Dohlweg aufgestellt wurden.

Kostenpunkt der zwei Hundeklos: rund 1200 Euro. Die Anschaffung wird finanziert über den Bewohnerfonds des Hasenleisers. Die Stadt Heidelberg übernimmt die Unterhaltskosten für Kotbeutel, Müllsäcke und den wöchentlichen Aufwand für die Leerung.

Über den Bewohnerfonds stehen den Bewohnerinnen und Bewohnern des Hasenleisers jährlich bis zu 7.000 Euro zur Verfügung. Gefördert werden Maßnahmen, die zur Verbesserung der Wohn- und Lebensverhältnisse beitragen sowie Projekte mit dem Ziel, bürgerschaftliches Engagement im Hasenleiser zu unterstützen, einzelne Bewohnerinnen und Bewohner, Bewohnergruppen oder lokale Initiativen zu aktivieren und den Stadtteil mit sozialen, kulturellen und kreativen Angeboten zu bereichern.

Die Entscheidung, ob ein Projekt gefördert wird, trifft der Vergabebeirat. Dieser setzt sich mehrheitlich aus Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers, die bei einer öffentlichen Wahl gewählt wurden, und aus Vertreterinnen und Vertretern von Einrichtungen im Hasenleiser zusammen.

Haben auch Sie eine gute Idee für den Hasenleiser?

Schreiben Sie uns, rufen Sie an oder kommen Sie im Quartiersbüro vorbei!

Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer (MBE) / Immigration Counselling

Herr Deimann vom Caritasverband Heidelberg e.V. steht Ihnen für alle Fragen rund um das Thema Migration und Erstberatung im Quartiersbüro Hasenleiser zur Verfügung.

 

Termine:

Donnerstag, 11.01.2018, 9:00 – 10:30 Uhr

Dienstag, 23.01.2018, 14:00 – 15:30 Uhr

Ort:                

Quartiersbüro Hasenleiser, Freiburger Straße 21

 

Das Angebot richtet sich an

  • Ausländische Mitbürger und Spätaussiedler über 27 Jahre, bis zu drei Jahre nach der Einreise
  • Ausländische Mitbürger mit verschiedenen Aufenthaltsgenehmigungen
  • Personen, die auch nach mehr als drei Jahren bei der Integration Unterstützung brauchen
  • Freizügigkeitsberechtigte Bürger der Europäischen Union

Drei wichtige Punkte

  • Die Beratung steht allen Ratsuchenden offen unabhängig von Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Alter, Geschlecht oder Sprache.
  • Die Beratung ist vertraulich. Alle Beratungspersonen sind zur Verschwiegenheit verpflichtet.
  • Die Beratung ist kostenlos. Für die Ratsuchenden entstehen keinerlei Kosten.

Sie erhalten Hilfe bei Themen wie:

  • Teilnahme am Integrationskurs
  • Verbesserung der Sprachkenntnisse
  • Bewertung von Schulzeugnissen
  • Anerkennung von Berufsabschlüssen
  • Hilfe bei der Arbeitsplatz und Wohnungssuche
  • Rechtliche Fragen zum Aufenthalt
  • Fragen zur wirtschaftlichen Situation
  • Beantragen von Sozialleistungen
  • Umgang mit Behörden
  • Familiäre Probleme
  • Schwangerschaft, Kinderbetreuung

Konversationskurs Deutsch

An jedem zweiten und vierten Donnerstag im Monat jeweils um 17.00 Uhr üben wir anhand von Alltagsthemen wie Einkaufen, zum Arzt gehen, Arbeit, Familie, Beruf und aktuelles Tagesgeschehen die deutsche Sprache zu sprechen.
Der Kurs richtet sich an alle Bewohnerinnen und Bewohner des Hasenleisers, die schon Grundkenntnisse in der deutschen Sprache besitzen und sich im Deutschsprechen verbessern möchten. Sie lernen dabei andere Hasenleiserinnen und Hasenleiser kennen.

Voraussetzungen
Kurssprache ist Deutsch. Grundkenntnisse der deutschen Sprache sind vorhanden (A2 / B1 Niveau).

Nächste Termine

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 17:00 Uhr

Donnerstag, 11. Januar 2018, 17:00 Uhr

Donnerstag, 25. Januar 2018, 17:00 Uhr

Die Kurse finden im Quartiersbüro Hasenleiser, Freiburger Str. 21 statt.

Die Teilnehmerzahl für den kostenfreien Kurs ist auf 12 Personen begrenzt.